Start News Kryptographie Zertifizierung für iOS- und Android-Geräte
http://berryflow.com/wp-content/uploads/2014/02/bes12_feat.jpg

http://berryflow.com/wp-content/uploads/2014/02/bes12_feat.jpg

BlackBerry gab bekannt, dass Secure Work Space für iOS und Android, eine durch BlackBerry Enterprise Service 10 (BES10) verwaltete Multi-Plattform- Lösung, jetzt nach Federal Information Processing Standard (FIPS) 140-2 zertifiziert ist.

FIPS -Validierung stellt sicher, dass die gegebene Verschlüsselungstechnologie strenge Tests absolviert hat.
Die Zertifizierung ermöglicht sicherheitsbewussten Organisationen, darunter Behörden aus den USA und Kanada, einen sicheren Arbeitsbereich mit sensiblen Unternehmensdaten von persönlichen Inhalten zu trennen.

 ” Die FIPS 140-2 Zertifizierung zeigt , dass Blackberry die strengen Sicherheitsanforderungen, die viele Unternehmenskunden fordern, gewährleisten. ” sagte Ben Hoffman, mobility analyst  bei IDC.

Die FIPS-Zertifizierung zeigt, dass die Sicherheitsfunktionen von Blackberry für die Übertragung von sensiblen Daten auf fremde Geräte geeignet und sicher ist.
Das bedeutet, dass die Daten beim Versand in verschiedenen Netzen sowie innerhalb des Unternehmens geschützt sind.
Administratoren können im Secure Work Space konfigurieren, sichern, löschen und interagieren während die Mitarbeiter ihr Gerät im persönlichen Bereich benutzen.
Diese Eigenschaft ist eine ideale Lösung für Organisationen, die die Flexibilität eines BYOD-Programmes mit der Kontrolle der mobilen Kommunikation wünschen.

 ” BlackBerry gilt als die größte und sicherste mobile Plattform und wir werden den Kunden weiterhin Flexibilität ohne Einbußen der Sicherheit bieten”, sagte Scott Totzke , Senior Vice President, Blackberry Security Group.
” Die FIPS 140-2 Validierung für Secure Work Space für iOS und Android zeigt die Fähigkeiten einer sicheren Multi-Plattform-Lösung, welche BlackBerry den Kunden liefert und Regierungen und Unternehmen gleichermaßen hilft, Geräte von Drittanbietern mit mehr Vertrauen und weniger Risiko einzusetzen.”

FIPS 140-2 wird von der National Institute of Standards and Technology (NIST) ausgegeben, um die Anforderungen und Standards für die Zertifizierung von kryptografischen Modulen zu koordinieren. Entwickelt wurde der Standard durch das Cryptographic Module Validation Program ( CMVP ),
welches Produkte für den Einsatz in US-Regierungsbehörden und Unternehmen zertifiziert, die sensible Informationen sammeln, speichern, transferieren, und verteilen.
Die Produktzertifizierungen der CMVP werden in Übereinstimmung mit den Anforderungen von FIPS 140-2 durchgeführt.
Neben der US-Regierung erkennt auch Communications Security Establishment Canada ( WBK ) die Zertifizierung zur behördlichen Nutzung an.

BlackBerry-Produkte und -Lösungen werden durch AES- 256-Bit- Verschlüsselung, einem sehr sicheren und international anerkannten Datenschutzstandard, geschützt. Zusätzlich zur FIPS -Zertifizierung, kann BlackBerry kontinuierlich bestandene Sicherheitsbewertungen von einer Vielzahl von unabhängigen Organisationen auf der ganzen Welt nachweisen. Zum Beispiel werden BlackBerry 10 Geräte von der NATO bis zur Einstufung ” Restricted ” verwendet.
Zusätzlich war BlackBerry der erste MDM- Anbieter, der “Authority to Operate ” im US-Verteidigungsministerium für sichere Netzwerke erreichte.

Quelle

HIER könnt ihr in unserem Forum darüber diskutieren.

Vielleicht interessiert Dich auch:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen