Start Hardware Dreamteam: BlackBerry und Pebble Smartwatch

Dreamteam: BlackBerry und Pebble Smartwatch

von Frank Siedler

Es gibt ja so einige Smartwatches auf dem Markt, die mit iPhone oder Android Smartphones gekoppelt werden können. Aber wie sieht es mit BlackBerry aus? Sucht man ein wenig im Internet, stößt man schnell auf die Pebble Smartwatch und die BlackBerry 10 App “Talk2Watch”. Es bestünde natürlich auch die Möglichkeit die entsprechende Android Apps für die Smartphones auf das BlackBerry zu laden, eine native Möglichkeit war mir aber lieber.
Somit fackelte ich nicht lange, kaufte über eBay eine gebrauchte Pebble Smartwatch und es war eine gute Entscheidung.

dreamteam

Zuerst installierte ich auf mein Z30 die kostenlose Version von Talk2Watch und richtete die Bluetooth Verbindung ein. Das funktioniert wie bei jedem Gerät sehr einfach. “Sichtbar ein” und Geräte verbinden.

Talk2Watch

Jetzt kann man die App “Talk2Watch” starten. Diese App bietet einem vielfältige Möglichkeiten, Nachrichten die das BlackBerry empfängt auf der Pebble anzuzeigen.

T2W_messages

  • Telefonanrufe
  • Kalenderereignisse
  • Emails
  • SMS und MMS Nachrichten
  • Facebook
  • Twitter
  • Foursquare
  • GPS-Daten (Geschwindigkeit, Strecke und Zeit)
  • Die Pro-Version von Talk2Watch unterstützt auch die Benachrichtigung zu BBM Messages, wobei auf der Pebble nur angezeigt wird, daß eine BBM Nachricht eingegangen ist.

Ich verwende momentan hauptsächlich die Anzeige von Emails auf meiner Pebble. Hierbei muss beim Email-Account der Push Dienst eingeschaltet sein, damit man die Emails automatisch erhält, und diese dann als Nachricht auf die Pebble geschickt werden können.

email

Das funktioniert reibungslos und ist sehr schön visualisiert.
Was auch sehr schön ist, man kann festlegen, welche Email-Accounts auf der Pebble dargestellt werden sollen und auch welche Kontaktgruppe (unbekannt, Kontakte und bevorzugte Kontakte).

Pebble App

Um z.B. Updates der Pebble Firmware durchführen zu können, Watchfaces oder Apps auf die Pebble laden zu können, benötigt man die original Android “Pebble” App. Diese habe ich mir mittels “Snap” vom Google Play Store installiert.

IMG_20140405_205619

Auch diese App funktioniert reibungslos. Hiermit habe ich mir ein paar Watchfaces installiert.

watchfaces

Man kann auch eigene Watchfaces auf der Homepage www.watchface-generator.de entwerfen (Dank an Roland für den Hinweis), wie z.B. mit einem BlackBerry Logo, das Roland erstellt hat. Ich finde, so passt die Pebble noch viel besser zu einem BlackBerry Smartphone 🙂 Das fertige Watchface kann man dann von der Homepage downloaden und über den BlackBerry Datei-Manager auf die Pebble installieren.
Ich habe damit auch etwas rum gespielt, und ich finde, der Spark sowie ein invertiertes BlackBerry Logo machen sich auf der Pebble nicht schlecht 🙂

wf

Funktionen der Pebble

menue_pebble

Die Pebble Smartwatch hat 4 Tasten, über die man die Uhr bedienen kann. Die linke Taste dient dazu, in Menüs eine Ebene weiter hoch zu kommen, oder eingehende Nachrichten zu bestätigen, damit die Uhr wieder angezeigt wird. Die rechte mittlere Taste dient zum Aufruf der Menüfunktionen der Uhr. Die Tasten die rechts oben und unten sind, dienen zum Scrollen durch eine Nachricht oder durch ein Menü.
Ich finde, hiermit läßt sich die Uhr wirklich effizient bedienen.

Das Hauptmenü gliedert sich in die Funktionen

  • Music
    (noch nicht zum Laufen gebracht)
  • Notifications
    Hiermit kann man alte Nachrichten nochmals angesehen
  • Alarms
    Hier können Alarme eingestellt und verwaltet werden
  • Watchfaces
    Alle installierten Watchfaces können hier aufgelistet werden um eines auszuwählen. (Die Auswahl geht auch über die obere und untere rechte Taste in der Uhrenansicht.)
  • Settings
    • Bluetooth
      Hier kann man die Verbindungen zu den Smartphones sehen und gegebenenfalls löschen, sowie Bluetooth ein oder aus schalten.
    • Notifications
      In dieser Einstellung lässt sich einstellen, ob die Uhr bei einer eingehenden Nachricht vibrieren soll, die Schriftgröße der Nachrichten und den Zeitplan, wann Nachrichten angezeigt werden sollen. Ebenso kann man hier auch die Nachrichten aus schalten.
    • Date & Time (Einstellungen zur Uhrzeit und Datum sowie Format)
    • Display
      Hier kann man die Art der Hintergrundbeleuchtung einstellen (“Auto”: schaltet nur bei Dunkelheit ein, sowie “ON” und “OFF”)
      Ferner kann man auch einstellen, ob beim Rütteln der Uhr die Beleuchtung an gehen soll.
    • About
    • Shut Down
    • Factory Reset (in Auslieferungszustand zurück versetzen)

Fazit

Ich habe die Pebble erst seit einer Woche, aber ich kann jetzt schon sagen, daß sie mein treuer Begleiter am Arm werden wird. Sie hat eine Akkulaufzeit von ca. 5 – 7 Tagen, die Nachrichtenanzeige funktioniert sehr gut und der Funktionsumfang ist meines Erachtens sehr umfangreich. Auch die Ablesbarkeit ist ohne Hintergrundbeleuchtung sehr gut, da das Display trandflektiv zu sein scheint.
Ich war gespannt, wie dann der Akku vom Z30 hält, aber ich konnte keine Veränderung feststellen, zum Vergleich ohne Pebble. Ich bin weiterhin locker über den Tag gekommen. Man schaut ja dann auch nicht mehr dauernd auf’s Display vom Z30, was dann wiederum etwas Akku spart.
Auch die “Talk2Wach” App hat mich überzeugt, der Funktionsumfang und die Vielzahl der Benachrichtigunsmöglichkeiten ist sehr gut. Sie läuft zwar noch im Vordergrund, aber das ist nicht störend. Ich habe mir die kostenpflichtige Version “Talk2Watch Pro” gekauft, denn die gute Arbeit sollte unterstützt werden. Der Entwickler der App hat sogar eine API Referenz in die BlackBerry World eingestellt, die es anderen Entwicklern ermöglicht, die T2W API für eigene Apps zu verwenden.

Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig die Pebble Smartwatch und die Apps näher bringen und es grüßt euch Frank von den BlackBerry’s Eleven.

Wenn ihr über dieses Thema im Forum diskutieren möchtet, dann könnt ihr das HIER tun.

Vielleicht interessiert Dich auch:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen