Sicherheitslücke bei URL-Verkürzer Bit.ly

  • By
  • Published
  • 1 min read

tumblr_static_logo

Der Anbieter Bit.ly äußerte, dass man den starken Verdacht auf einen Datenmissbrauch hat. Passwörter sollen nicht betroffen sein.

Der Anbieter nahm eine automatische Trennung von Facebook und Twitter Accounts vor. Man kann diese Verbindungen in seinem Konto reaktivieren.
Bei der Gelegenheit soll man ein neues sicheres Passwort anlegen.
Desweiteren soll man einen neuen API-Key erstellen und alle Programme von Bit.ly trennen und neu verbinden.

Eine genaue Anleitung findet ihr im Bit.ly Blog