Google: Eu-Kommission will hart durchgreifen

  • By
  • Published
  • 1 min read

Joaquín Almunia, EU-Wettbewerbskommissar, hat einen 8-seitigen Brief an seine Brüsseler Kommissionskollegen geschrieben. Er möchte im gegenwärtigen Kartellrechtsverfahren gegen Google die Auflagen möglicherweise verschärfen. Grund dafür sind weitere Beschwerden gegen Google, die einen möglichen Machtmissbrauch seitens Google aufzeigen.

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat einen 30-seitigen Bericht vom Bundeskartellamt bekommen. Das Amt analysiert in dem Bericht die Möglichkeit, Google durch nationale Gesetze zu begrenzen. Google könnte als Infrastrukturlieferant behandelt werden. Dann könne eine Behörde verfügen, wie Wettbewerber in Zukunft neben den Google-eigenen Angeboten auf der ersten Seite der Suchergebnisse erscheinen.

Quelle

Schreibe einen Kommentar