Start News Vorsicht bei chinesischen Android-Smartphones

Android an sich überträgt schon viele Daten ins Internet. Nun ist aber Vorsicht geboten. Auf chinesischen Smartphones wurde Maleware entdeckt, welche alle Nutzerdaten ins Internet übertragen und Gespräche belauschen kann.

Das Star 9500 ist eine billige Kopie, zwischen 130€ bis 165€, vom Samsung S4. Experten von G Data fanden den Trojaner Uupay.D auf dem Gerät, welche alle Nutzerdaten kopieren und Gespräche belauschen kann. Das Mikrofon kann jederzeit aus der Ferne aktiviert werden. So ist es möglich, dieses Smartphone jederzeit als Wanze zu benutzen.

Die Experten vermuten, dass sich der geringe Gerätepreis durch den Verkauf von Nutzerdaten wett macht.

Wer ein günstiges und sicheres Smartphone sucht, sollte sich die folgenden 2 Geräte mit dem neuesten und sichersten Betriebssystem BlackBerry OS10 anschauen:

  1. Das BlackBerry Q5. Es ist ein Tastaturgerät, welches als Neugrät für circa 220€ zu haben ist.
    Q5
  2. Das BlackBerry Z10. Dieses Full-Touch-Gerät ist schon ab 180€ neu zu haben.
    Z10

Nicht zu vergessen sind das Tastatur-Gerät BlackBerry Q10
Q10
und das High-End-Full-Touch BlackBerry Z30
z30

BlackBerry hat einen eigenen App-Store. Wer eine App nicht findet kann sich aber auch Android-Apps installieren. Hier wird es mit dem Update auf OS10.3, welches noch dieses Jahr erscheint,  Änderungen geben.
Es ist dann möglich sich bei den Google Diensten anzumelden und die App-Berechtigungen können einzeln gesetzt werden. Diese Möglichkeit bietet Android selbst nicht.
So kann der User selbst entscheiden, auf welche Daten eine App zugreifen darf.
Übrigens stellen native BlackBerry Apps ihren Dienst nicht ein, wenn man ihnen nicht alle angeforderten Rechte einräumt.

Quelle

Diskussionsthread im Forum.

Vielleicht interessiert Dich auch: