Interessantes für Enterprise und Private User
Start News Datensammler ausbremsen

Der nachfolgende Artikel gibt keine 100% Lösung gegen die Sammelwut mancher Online Dienste. Aber es erschwert ihre Arbeit.

Relevante Werbung

Nach dem Kauf der Werbeplattform Atlas im Jahr 2014 hat Facebook die Voraus­setzungen dafür geschaffen, das gesamte Surf­verhalten seiner Nutzer auf sämtlichen Endgeräten (Smartphone, Tablet, PC) auszuwerten.

Mit Hilfe von Cookies, Supercookies, E-Tags und Browser Fingerprinting kann ein verfolgt und ausgewertet werden.

Opt-out

Wer das nicht möchte, kann auf der Internetseite www.youronlinechoices.eu (eine Platt­form der Online-Werbe­wirt­schaft) diese Form der „nutzungs­basierten Online-Werbung“ deaktivieren. Die Einstellungs­möglich­keit versteckt sich dort hinter dem merkwürdigen Begriff „Präferenzmanagement“. Man kann dort zahlreiche Werbe­dienste das Auswerten des persönlichen Internet­verhaltens verbieten. Facebook hat angekündigt, sich an das sogenannte Opt-out auf youronlinechoices.eu zu halten.

Präferenzmanagement

Ruft man die Seite Präferenzmanagement auf, wird sofort nach Cookies gesucht und man kann dann die Blocker aktivieren.

Dies hilft aber nur bei einem geringen Teil.

Das Problem sind alle Seiten mit einem Facebook Button. Ist man in Facebook angemeldet und surft dann auf anderen Seiten, wird man durch ein Java Script auf jeder Seite mit einem Facebook Button getrackt. Was kann man machen?
Nicht den Internet Explorer nutzen, nur im Privatmodus surfen, do-not-track aktivieren, keine weiteren Tabs aufmachen wenn man auf Facebook ist und beim Beenden des Browsers die Cookies löschen (lassen). Der BlackBerry Browser hat nur einen Privatmodus und keine do-not-track-option, desweiteren ich sind die Cookie Einstellungen nur grobgranular. Den Privatmodus könnt ihr aber für Facebook auf BlackBerry benutzen.

Viele werden jetzt vielleicht meinen: Für PC gibt es doch AdBlock. Leider gibt es Dienste wie Microsoft, Facebook und Google, die sich von der Sperrung “freikaufen”. Trotzdem ist das Programm ein guter Schutz vor Werbung für Privatkunden.

Auf Facebook solltet ihr noch folgendes einstellen (hier am PC):

  • Einstellungen öffnen (oben rechts auf den Pfeil)
  • Links auf Werbeanzeigen
  • Und dort die jeweiligen Punkte bearbeiten (rechts findet ihr den Bearbeiten Link)
  • Auf “Niemand” setzen

Wer mal testen möchte wie wirksam E-Tags und Browserfingerprint sind, sollte die Seiten Lucb1e.com und EFF aufrufen.

Quellen: Test.de und PC Flüsterer

Forumsdiskussion

Vielleicht interessiert Dich auch:

Lasse einen Kommentar da

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen