Start App WhatsApp und Facebook teilen sich ab sofort Daten

WhatsApp und Facebook teilen sich ab sofort Daten

von Ben Witt
0 Kommentare

WhatsApp hat heute seine Nutzungsbedingungen aktualisiert. Daraus wird ersichtlich, dass der Messenger seine Daten mit dem Mutterkonzern Facebook bzw dessen Unternehmensgruppe teilen und verstärkt in die B2C Kommunikation einsteigen wird.

Facebook hat 2014 den Messenger für circa 22 Milliarden US-Dollar übernommen und nun muss sich der Dienst profitabel gestalten. Facebook nutzt als Haupteinnahmequelle gezielte Werbung. Neben dem Facebook Messenger soll nun auch WhatsApp bei der Generierung gezielter Werbung helfen.

WhatsApp wird ab sofort die Telefonnummer des WhatsApp Account auf Facebook hochladen und mit dem dort liegenden Accounts verbinden. Die Frage ist, was mit Nutzern ohne Facebook Account ist?! WhatsApp antwortet:

Kein Problem, Du kannst trotzdem WhatsApp nutzen.

Ach ne!

Bisherige WhatsApp Nutzer können dem Hochladen der Daten entgegenwirken: Unter Einstellungen – Account kann man die Funktion deaktivieren. Die Möglichkeit besteht aber nur für 30 Tage.
Neu registrierte Nutzer haben Pech: die Daten werden auf jeden Fall zu Facebook hochgeladen.

Das Unternehmen wird nicht müde zu erwähnen, dass die Inhalte der Nachrichten dank Ende-zu-Ende Verschlüsselung sicher seien und nur die Nutzer auf diese zugreifen könnten. Trotzdem haben die Nutzer keine Einflussmöglichkeit auf die Auswertung ihrer Meta-Daten.

Auf Werbung möchte man verzichten. Eher sollen Unternehmen dazu gebracht werden, per WhatsApp mit ihren Kunden zu kommunizieren.
Sollte beide dann auch noch bei Facebook sein, soll dort gezielte Werbung des Unternehmens für die Nutzer eingeblendet werden. So sollen auch bessere Vorschläge für neue Kontakte auf Facebook realisiert werden.

Durch die Verlinkung mit Facebook kann man die Infrastruktur des Social Networks benutzen. Diese Infrastruktur hat eine enorme Leistung und WhatsApp will diese Leistung gegen Spam einsetzen. Andererseits nutzt WhatsApp diese Leistung aber auch zur Auswertung des Nutzerverhalten und will daraus profitieren.

Facebook müsste nun nachziehen. Denn bisher ist die Mitteilung der Telefonnummer auf Facebook und Messenger optional. Mit der WhatsApp Änderung wäre dies obsolet.

Forumsdiskussion

Vielleicht interessiert Dich auch:

Lasse einen Kommentar da