Zusammenfassung Webcast Strategische Neuausrichtung

  • By
  • Published
  • 2 mins read

Wie bereits berichtet, führte BlackBerry heute ein Webcast durch: Strategische Neuausrichtung. Der Webcast hatte über 1.000 Teilnehmer und erklärte kurz und würzig wie die Zukunft aussehen wird.

Agenda:

  1. BlackBerry Strategie
  2. Warum Android?
  3. BlackBerry Android Security
  4. BlackBerry Hardware Status – Update zur Pressemitteilung
  5. BlackBerry Hardware Roadmap
  6. Q&A

1. BlackBerry Strategie

1-schaffung-einer-vernetzte-welt

BlackBerry will DIE Plattform werden zur Sicherung der Kommunikation, egal mit welchem Endpunkt (Smartphone, Laptop, Tablet, Automotive, Wearables, etc). BlackBerry will hier mit Services und Lizenzen Geld verdienen, dies zeigen auch die 6 Firmenaufkäufe in den letzten 2 Jahren: Secusmart, Morvitu, AtHoc, WatchDox, Encription und Good Technology.
Die Gerätesparte bleibt neben den 3 Säulen Software, Sichere Kommunikation und Internet of Things bestehen, ist aber nicht mehr rein intern.

2. Warum Android?

Google ist auf BlackBerry zugegangen und bat um die Entwicklung eines sicheren Android Smartphones. Es zeichnete sich früh ab, dass sich auf Dauer nur Android und iOS durchsetzen werden. Da OS10 nicht von Entwicklern unterstützt wurde (Anm.: aus welchen Gründen werde ich hier nicht beleuchte), wollte man das Angebot von Google wahrnehmen.
BlackBerry kommt aus dem Bereich Enterprise und Sicherheit, Google aus dem Consumer Bereich. Google wollte aber in den B2B Markt einsteigen und auch Sicherheit bieten. Daher die Kooperation. Und BlackBerry wollte nur einsteigen, wenn man die gleiche Sicherheit wie mit OS10 bieten kann.

3. BlackBerry Android Security

Zu diesem Punkt verweise ich auf den Beitrag: BlackBerry erklärt die Sicherheit des BlackBerry powered by Android.

4. BlackBerry Hardware Status

  • Forschung & Entwicklung zu Hardware-Design und eigene Geräte werden zukünftig an Lizenzpartner ausgelagert.
  • Auch in Zukunft wird es weiterhin BlackBerry Smartphones inkl. der sicheren Android Software sowie der Hardware-seitig implementierten Sicherheisfunktionen geben (eventuell sogar mit noch mehr Modellen).
  • BlackBerry kontrolliert, prüft und gibt Software frei.
  • Die zukünftigen Geräte, die heute auf der BlackBerry Roadmap sind, werden wie geplant gelauncht.
  • DTEK50 zeigt bereits, wo die Reise hingehen wird: Die Software kommt von BlackBerry, das Hardware-Design hingegen wurde einem Partner überlassen.

5. BlackBerry Hardware Roadmap

bb-portfolio-2016

Es wird definitiv noch ein Full Touch kommen (DTEK60) und noch ein Gerät mit Hardwaretastatur. Das erste Gerät wird sehr bald gelauncht.

Forumsdiskussion

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar