Start App Skype for Business Online wird Mitte 2021 eingestellt

Skype for Business Online wird Mitte 2021 eingestellt

von Ben Witt
0 Kommentare

Microsoft gab bekannt, dass Skype for Business Online am 31.Juli 2021 eingestellt wird. Nachfolger wird Microsoft Teams. Für Bestandskunden ändert sich bis zu diesem Datum nichts.

Skype für Business Online wird am 31. Juli 2021 eingestellt, und nach diesem Datum ist der Dienst nicht mehr verfügbar. Bisherige Kunden werden keine Änderungen im Service erfahren. Bei Bedarf können weiterhin neue Benutzer hinzugefügt werden. Ab dem 1. September 2019 werden jedoch alle neuen Office 365-Kunden direkt in Teams für Chat, Besprechungen und Anrufe eingebunden. Der Skype Consumer Service als auch Skype Business Server sind von dieser Ankündigung nicht betroffen. Auf Wunsch wird Microsoft bei der Migration helfen.

Um den Funktionsumfang anzupassen, wird Microsoft für Teams weitere Investitionen tätigen:

  • Dynamic 911. Dynamic E911 ist eine Funktion der Microsoft Teams Telefonanlage und verwendet automatisch den aktuellen Standort des Anrufers, um zu einem PSAP-Callcenter (Public Safety Answering Point) der örtlichen Regierung zu gelangen. Dynamic E911 wird bis Ende dieses Kalenderjahres in Teams für die Vereinigten Staaten ausgeliefert.
  • Kürzere Aufbewahrungsfristen. Neue Aufbewahrungsoptionen ermöglichen es Kunden, die Aufbewahrungsfristen für Kanäle und Chats auf bis zu 1 Tag zu begrenzen und sicherzustellen, dass Daten, die gelöscht werden, von allen permanenten Speicherorten im Teamdienst entfernt werden. Kürzere Aufbewahrungsfristen werden in Teams bis zum Ende dieses Kalenderjahres zur Verfügung stehen.
  • Teams und Skype Consumer Interop. Interop zwischen Teams und Skype Consumer ermöglicht es Benutzern der beiden Dienste, sowohl über Chat als auch über Anrufe zu kommunizieren. Teams und Skype Consumer Interop werden im ersten Quartal des Kalenderjahres 2020 in Teams verfügbar sein.
  • Contact Center-Integration und Compliance-Recording. Teampartnerschaften mit Five9, Genesys und NICE, um Contact Center-Lösungen zu ermöglichen – und mit ASC, NICE und Verint, um Compliance Recording anzubieten. Microsoft arbeitet auch mit anderen zertifizierten Skype for Business Online Partnern zusammen, um andere Contact Center- und Compliance-Recording-Lösungen auf den Markt zu bringen.

Vielleicht interessiert Dich auch:

Lasse einen Kommentar da