Start Hardware Microsoft Surface Duo: Android Smartphone mit 2 Displays für Ende 2020 angekündigt

Microsoft Surface Duo: Android Smartphone mit 2 Displays für Ende 2020 angekündigt

von Ben Witt
0 Kommentare

Microsoft hat auf dem hauseigenen Surface Event einige neue Geräte vorgestellt, darunter auch zwei Dual-Screen-Geräte. Das größere der beiden Geräten wird das Surface Neo und ist ein Convertible mit zwei 9 Zoll großen Displays mit Windows X als Betriebssystem. Das kleinere wird das Surface Duo und ist Microsofts Neustart im Smartphone Bereich.

Das Gerät hat zwei 5,6 Zoll große Displays, welche über ein Scharnier miteinander verbunden sind und 360° gedreht werden können. Da Microsoft schon lange eigene Software wie zum Beispiel einen eigenen Launcher für Android anbietet ist es kaum verwunderlich, dass das Neo mit Android als Basis laufen wird. Beide Dual-Screen-Devices sollen Ende 2020 auf den Markt kommen. Und für das Smartphone Surface Duo hoffe ich auf eine Android Enterprise Recommended Zertifizierung. Es wurde eh betont, dass man sehr eng mit Google zusammengearbeitet hat, damit das Gerät den vollen Google Play Store Zugang erhält. Dementsprechend wird es eine volle Android Zertifizierung erhalten und alle Dienste werden zur Verfügung stehen. Es bleiben aber noch einige Fragen offen: Wird es einen Klinkenanschluss haben? Wird 5G unterstützt? Welche Kapazität hat der Akku? Mit welcher Android Version wird das Gerät auf den Markt kommen, da zu diesem Zeitpunkt auch schon Android R verfügbar sein wird.

Für mich persönlich ist das Gerät äußerst spannend, auch aufgrund der im Video gezeigten Unterstützung für einen Pencil.  Microsoft Konten und Dienste werden vermutlich tief im System integriert sein, was auch vollkommen in Ordnung ist. Die gesamte Oberfläche ist stark angepasst, bei solch einem Gerät ist dies nicht verwunderlich und rührt vermutlich aus der Zusammenarbeit mit Cyanogen her. Zwar wird Android Geräte mit mehreren Displays nativ unterstützen, aber nicht so wie Microsoft das möchte. Dieses Gerät könnte einem definitiv in der Produktivität entgegenkommen, aber im Video schreckt mich doch etwas die Größe ab.
Ich bin sehr gespannt auf die Möglichkeiten auf beiden Geräten. Wie genau kann man Inhalte von einem Screen auf den anderen ziehen? Welche Arbeitsweise werden die Systeme entweder voraussetzen oder “nur” vorschlagen? Wie intuitiv wird es werden?
Und genau hier liegt auch der Grund der sehr frühen Ankündigung des Gerätes. Denn Microsoft möchte nun Entwickler die Zeit geben und animieren, Apps für diese neue Gerätekategorie anzupassen. Auch Google muss Android dahingehend noch anpassen. Ich bin gespannt, wieviele Entwickler man an Bord bekommt und ob sich dieses neue System durchsetzen kann.

Auch das Surface Neo ist interessant. Windows X ist für zwei Displays angepasst und ist eine “leichte” Version basierend auf Core OS. Microsoft transformiert das eigene Betriebssystem zu einem modularen System, da ist Windows X nur ein logischer Schritt. Apps kommen aus dem Microsoft Store und bieten besondere Funktionen bzw können mit den zwei Displays interagieren. So hat man zum Beispiel auf einem Screen seine Mailbox offen, klickt einen Link und dieser wird auf dem zweiten Screen geöffnet. Auch dieses Gerät kommt Ende 2020, aber nicht alleine von Microsoft. Denn Dell, HP und weitere arbeiten an eigenen Geräten, welche auch Ende 2020 verfügbar sein sollen.

Wer das Event verpasst hat kann sich gerne das unten eingebundene Video ansehen:

Vielleicht interessiert Dich auch:

Lasse einen Kommentar da