Start App Änderung in Android 11 bezüglich Hintergrundaktivitäten und deren Beendigung

Änderung in Android 11 bezüglich Hintergrundaktivitäten und deren Beendigung

von Ben Witt

Manche Apps benötigen einen Hintergrunddienst oder laufen an sich im Hintergrund. Manche Gerätehersteller sind aber zu aggressiv im automatischen Beenden dieser, um Ressourcen wieder freizugeben. Dies will laut einem Reddit AMA (Ask Me Anything) Google ändern.

Android 11 wird eine Benachrichtigung anzeigen, wenn eine App im Hintergrund geschlossen werden soll. Der Nutzer hat dann aber die Möglichkeit, dies per direkter Interaktion mit der Benachrichtigung zu verhindern.
Bisher wurde eine Whitelist im OS geführt für Apps, welche weiterhin im Hintergrund laufen dürfen. Um auch weniger bekannten Entwicklern nun nicht das Wasser abzugraben, wird es diese Whitelist nicht mehr geben. Dies kann aber für DPC Apps (UEM Clients) kontraproduktiv werden. Hier bin ich gespannt, ob DPCs generell ausgenommen sind oder ob der geschäftliche Nutzer hier tätig werden soll.

Android 11 soll auch “zusätzliche Maßnahmen einführen, um missbräuchliches Verhalten durch sich falsch verhaltende Apps zu verhindern”. Hier muss abgewartet werden was dies bedeuten soll.

Auf https://dontkillmyapp.com/ könnt ihr ein Ranking sehen, welche Hersteller besonders aggressiv Apps beenden. Zum Beobachten auf dem Smartphone gibt es auch eine App:

Vielleicht interessiert Dich auch:

Lasse einen Kommentar da