Interessantes für Enterprise und Private User
Start News iOS14.5 Maßnahme zieht – Werbebranche flucht

iOS14.5 Maßnahme zieht – Werbebranche flucht

von Ben Witt

Apple hatte mit iOS14.5 eine neue Funktion als verpflichtend für App Betreiber gesetzt, welche das Nutzertracking unterbindet. Nur fluchen Firmen wie Facebook, Google und Co. über diese Funktion, da nur rund 4% der Nutzer das Tracking erlauben.

Per „Identifier for Advertisers“ (IDFA) ist eine personalisierte Werbeschaltung auf einem Gerät möglich. Doch mit dem seit iOS14.3 vorhandenen Schalter unter Systemeinstellungen – Datenschutz – Tracking und unter iOS14.5 verpflichtende Abfrage der Apps ist dies nun vorbei.  Wie flurry berichtet, sind nicht so viele Nutzer von der Option begeistern und wählen zu 95% den Opt-Out Weg.

Vielleicht interessiert Dich auch:

1 Kommentare

Google verpflichtet Android Entwickler zu mehr Transparenz | Technik.Community 9. Mai 2021 - 9:31

[…] Nach Apple zieht auch Google die Daumenschrauben an und wird App Entwickler zu mehr Transparenz in Bezug auf Nutzerdaten verpflichten. So soll den Nutzern dabei geholfen werden, welche Daten von Apps genutzt und weitergegeben werden und ob sie dabei geschützt sind. […]

Lasse einen Kommentar da

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen