Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Die neuen Leiden des jungen Tocho....
#11

Ich kenne nun leider keine Drittsoftware für iDevices. Kann aber beide Seiten gut verstehen. iTunes wurde mit der Zeit sehr aufgebläht. Mir schon ein wenig zu viel. Zum Synconisieren teils gut geeignet. Backups fahre ich damit kaum, da ich auch nie einen Grund hatte, bisher auf solch Sicherung zurückzugreifen. Mag sein, dass es fahrlässig ist, aber wirklich wichtige Sachen sind eh nicht drauf und Kontakte werden klassisch in Papierform gesichtert. Für Filme und Musik zum aufspielen gut durchdacht. Nur beim Thema Bilder hat Apple echt den Vogel abgeschossen. Da ist eine Synchronisation totaler Mist. Bilder vom iPhone zum Mac klappt super via IPhoto. Doch der Weg andersherum nicht. Man kann partout keine Bilder aufs iPhone damit schieben. Erst muss man umständlich ein Album erschaffen, da dann Bilder rein, um dieses Album dann per iTunes zu synchronisieren. Wer denkt sich so einen Blödsinn aus?

Von daher ist iTunes eine gute Stelle, da man (fast) alles mit der Software mit nur einer Schnittstelle machen kann und andererseits ist es halt auch kompliziert. 

Einmal gab es den Punkt, wo iTunes das iPad nicht erkennen wollte und es nur die Option zuließ, es als Neugerät anzumelden. Warum dies so war, weiß ich bis heute nicht. War nur schade um meine Spielstände, was nun auch eher trivial ist. Futsch sind sie seit dem. 

Hat schon jemand von euch die Synchronisation via WLan eingestellt? Bisher wollte ich das nie und wöllte mit gerne mal die Erfahrungen dazu erzählen lassen.
Zitieren
#12

Z.B. Copytrans http://www.copytrans.de/
Zitieren
#13

Apropos Mac und Link. Hat wer schon mal nen gebricktes Passport via Link mit nem Mac neubeleben wollen? Der Kampf ist nahezu unmöglich. Brach bei mir beim Supporteinsatz ständig ab. Nun gut, ergo ne olle Windows 7 Kiste genommen und zack, es geht. 500 Tacken aufs Konto bekommen. Das Gerät war so gebrickt, dass nicht mal nen Autoloader wollte. Sehr interessante Geschichte gewesen

BCP240 and BCP340 certified
Zitieren
#14

(05.04.2016, 19:57)BallRockReaper schrieb:  Apropos Mac und Link. Hat wer schon mal nen gebricktes Passport via Link mit nem Mac neubeleben wollen? Der Kampf ist nahezu unmöglich. Brach bei mir beim Supporteinsatz ständig ab. Nun gut, ergo ne olle Windows 7 Kiste genommen und zack, es geht. 500 Tacken aufs Konto bekommen. Das Gerät war so gebrickt, dass nicht mal nen Autoloader wollte. Sehr interessante Geschichte gewesen

BCP240 and BCP340 certified

Was ist 'gebrikt'....? Wieder so ein Wort.....Erklär mal bitte. Smile

*** BBM™ 2C31428C тнσмαѕ ***
Zitieren
#15

Kaputt
Zitieren
#16

Startet nicht mehr und zeigt, hoffentlich, noch einen Fehlercode an. Beliebtester Fehler bei einer Sicherheitslöschung (nicht mittels SIC multiwipe) ist momentan BB10-00000015 - kein Radio mehr vorhanden. Keine Ahnung, wie es BlackBerry geschafft hat, bei einer Sicherheitslöschung auch mal gleich das Radio rauszukatpulieren, aber sie haben es hinbekommen. Ein normaler Anwender steht dann da wie ein Schwein beim Blitz und kommt nicht weiter.
Abhilfe hier: Autoloader, wenn denn der Windows Rechner den BlackBerry noch erkennt, oder aber Link - der von Mac machte bei meinen Versuchen in den letzten 3 Wochen richtig Probleme, so dass ich nen uralten Windows XP rauskramen musste, der mit Link nicht mehr klar kam (Danke BlackBerry für den integrierten Blend Mist), den ich dann mittels Windows 7 erstmal BlackBerry tauglich machen durfte und mich dann gemütlich 2 Stunden hinsetzen durfte und den Radio Fehler beheben durfte.
Hätten sie Link (von mir aus auch ohne Blend) für Debian rausgebracht, hätte ich 3 Stunden einsparen können. Aber so zahlte mir der Kunde angenehme 500 Euro (etwas mehr als 4.000 kr), war stinkig (nicht auf mich, sondern auf BlackBerry) , weil für den Preis hätte er sich auch nen neuen BlackBerry holen können - geschickt eingefädelt, BlackBerry, um die Verkaufszahlen zu pushen oder eben mein Konto aufzufüllen. Danke

Auch neu in Mode sind nur noch Blinkcodes, wie früher beim PlayBook. Das macht mir am meisten Freude. Aber das sind andere Geschichten

BCP240 and BCP340 certified
Zitieren
#17

Ich gebe mal einen Status wie ich das Device und vor allem WP10 aktuell sehe.

Mit dem Standard os läuft es aktuell brav vor sich hin.
Es ist also ein ordentliches System für User die keinen Peil haben (konfigurieren sie es allerdings ahnungslos per Express Modus sind sie die grössten Datenlieferanten der Erde...).
Loslegen nie etwas daran machen.... im Fehlerfalle in die Werkstatt...
Viele Apps nehmen an der Sicherung nicht teil.... wenn man dann restored fehlt ein ganzer Haufen.

Unseres wird nur noch zum Spielen benutzt und bleibt das letzte Windows Phone.
Vom Handling im Problemfalle bin ich masslos enttäuscht, die angeblich fehlenden Apps konnte ich wie bereits unter os10 nicht bemerken.
Bis zu diesem Vorfall hatte ich mit einem 950 geliebäugelt (Continuum, DualSIM usw.) aber das Thema ist durch.

Lieber VTEC wie DTEK.......
Zitieren
#18

Ich denke im Sommer mit dem Anniversary Update wird es um einiges besser
Zitieren
#19

Es ist eher die Ideologie hinter dem os... Die mir absolut nicht zusagt.

Erinnert doch sehr an ios in der Entmündigung seiner User...

Lieber VTEC wie DTEK.......
Zitieren
#20

Ich setze irgendwie auf Windowsphone mit x86 Prozessoren. Diese sollen angeblich als Surfacephone nächstes Jahr erscheinen.(Für die Linux- / Ubuntuphones kann ich im Moment noch keine Zukunft sehen. Sailfish- und Tizen werden wohl nicht wirklich weiter gefördert).
Zitieren