Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Google: Veröffentlichen von privaten Apps wird vereinfacht
#1
Information 

Beim durchschauen der Mails auf meinen BlackBerry Admin Konto ist mir folgende schöne Mail aufgefallen.

Wir entwickeln selbst kleine Apps, die auf interne Daten zur Anzeige auf den Mobilgeräten zugreifen. Bisher war immer das Problem, das die Nutzer eine Warnmeldung bekommen haben, daß eine unbekannte App installiert werden soll auf dem Gerät. Reagierte der Nutzer nicht auf die Meldung oder klickte sie weg, kam die App nicht mehr auf dem Gerät. fire and Forget Prinzip. Folge war, das die Nutzer dann per Browser und internem Webserver die Apps manuell installieren mussten, weil wir uns das komplizierte Prozedere über das Entwicklerkonto und JSON-Datei sparen wollten. Wird dann wohl jetzt noch einfacher.
Zitat:[WICHTIG] Aktualisierung der Managed Google Play-Vereinbarung

Lieber Administrator,
das Team von Managed Google Play vereinfacht demnächst das Verfahren zum Veröffentlichen von privaten Apps, damit Sie Managed Google Play noch leichter nutzen können.
Bisher konnten private Apps für Ihre Organisation nur über ein Google Play-Entwicklerkonto veröffentlicht werden, das aber getrennt von Ihrem G Suite-Administratorkonto geführt werden musste. Wir haben Kundenfeedback erhalten, dass das Veröffentlichen privater Apps aufgrund der Registrierung für ein weiteres Konto unnötig erschwert wird. Außerdem sind so verschiedene Anmeldungen möglich, was den Wechsel zwischen den Konsolen verkompliziert.

Falls durch Ihren EMM-Anbieter (Enterprise Mobility Management) das neue Verfahren zum Veröffentlichen von privaten Apps aktiviert wurde, wird automatisch ein Google Play-Entwicklerkonto für Sie erstellt. Damit können Sie dann direkt über Ihre EMM-Konsole private Android-Apps veröffentlichen. Sobald Sie dieses Verfahren zum ersten Mal nutzen, wird das Google Play-Entwicklerkonto für Sie erstellt. Als Administrator müssen Sie sich dann nicht mehr selbst für ein Konto registrieren. Es entfallen damit auch die Einrichtungsgebühren in Höhe von 25 $ und das Wechseln zwischen den Konsolen. Das automatisch erstellte Entwicklerkonto kann allerdings nur zum Veröffentlichen privater Apps genutzt werden.

Im Zuge dieser Umstellung aktualisieren wir auch die Managed Google Play-Vereinbarung und binden darin die Vereinbarung für den Entwicklervertrieb von Google Play ein.

Empfohlene Maßnahmen

Lesen Sie die aktualisierte Vereinbarung aufmerksam. Sie tritt in 30 Tagen automatisch in Kraft. Kurz darauf können Sie dann das neue Verfahren zum Veröffentlichen von privaten Apps nutzen.
Wenn Sie Fragen haben oder Unterstützung benötigen, wenden Sie sich bitte an Ihren EMM-Anbieter.
Viele Grüße
Ihr G Suite-Team
Zitieren
#2

Danke für die Info.

BTW lasst alle die JSON. Selbst BB will weg davon.
Zitieren
#3

Mit weiteren Infos im Blog veröffentlicht: https://bb10qnx.de/2018/11/android-apps-...-bald-weg/
Zitieren
#4

Es wäre herrlich, wenn das mal überschaubar würde. Danke euch.
Zitieren
#5

Ja ja echt schon ein scheiss mit dem JASON File gewesen.
Mal schaun wie's wird. Bis jetzt hatten wir nur das BB Hub Lizenz File extra freigegeben.

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
Zitieren
#6

Zumindest mit 12.10 kann man noch nicht schmerzfrei JSON hochladen ohne sich beim Google Dev anzumelden.
Zitieren