Interessantes für Enterprise und Private User
Start News Was Geheimdienste alles an Computer zerstören wollen

Der Guardian hatte Kopien der Whistleblower Snowden Dokumente. Daraufhin wurde im Juni 2013 die Zerstörung der Computer angeordnet, um alle Kopien zu vernichten. Beaufsichtigt wurde dies vom britischen Geheimdienst GCHQ.

Was aber an der Sache verwunderlich ist:
Es wurden nicht die PCs als Ganzes zerstört, sondern gezielt Chips, auch solche die auf den 1. Blick gar nichts mit Datenspeicherung zu tun haben.

Der Guardian hatte es herausgefunden, da sie einen zerstörten Laptop der Marke Apple Macbook Air zur Analyse gaben. Dabei wurde festgestellt, dass der Controller der Tastatur und des Trackpads sowie die GPU gezielt zerstört wurden. Dabei entdeckten die Experten einen vermeintlichen Flash-Speicher, welcher mit dem Controller verbunden war.

Die Frage ist, ob diese Chips so vom Werk kommen oder ein “NSA-Upgrade” wie bei CISCO bekommen haben.

Neben Apple wurden auch Asus, Microsoft und andere Hersteller um eine Stellungnahme gebeten – bisher gab es keine Reaktion.

Sagt uns im Forum eure Meinung zu diesem Thema.

Quelle

Vielleicht interessiert Dich auch:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen