Verbraucherzentrale verklagt Facebook / WhatsApp

  • By
  • Published
  • 1 min read

Der Bundesverband der Verbraucherzentrale bzw Marktwächter hat Klage gegen WhatsApp eingereicht und fordert eine Löschung aller Daten, welche entgegen Versprechen vor der Übernahme durch Facebook zum Mutterkonzern übermittelt wurden.

Dazu vzbv:

Aufgrund der seit vergangenem August geänderten Nutzungs- und Datenschutzbestimmungen sammelt und speichert das Unternehmen aus Sicht des vzbv von Verbrauchern teils widerrechtlich Daten und gibt diese an Facebook weiter. Das geschieht unabhängig davon, ob sie einen Facebook-Account haben oder nicht. Besonders kritisch: Auch Nummern von Verbrauchern, die lediglich im Telefonbuch der WhatsApp-Kunden gespeichert sind, gehen an die gesamte Facebook-Unternehmensgruppe. Die Marktwächterexperten des vzbv fordern auch die Löschung der an Facebook übertragenen Daten.

Vor der Klage wurde schon ein Ultimatum gestellt, welches aber an sich unbeachtet blieb. Facebook schob nur die Deaktivierung der Konten auf, um “mehr Bedenkzeit für beide Seiten zu ermöglichen”.

Forumsdiskussion

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar