Start News /e/ – Google freies Android + NextCloud Services

/e/ – Google freies Android + NextCloud Services

von Ben Witt
0 Kommentare

Viele wünschen sich ein Android ohne Google Services, damit man die Datenhoheit behält. Es gibt zwar AOSP (Android Open Source Project) und einige CustomROMs, aber keiner bietet ein komplett Google freies Android mit Alternativservices an. Das will /e/ übernehmen, vormals eelo.

Nutzt man Android, werden unweigerlich Daten an Google gesendet. Bei manchen Diensten kann man dies teilweise einschränken, aber welcher Nutzer macht das schon?! Und die Google Dienste gefallen auch vielen Nutzern. “Wie hieß nochmal das Restaurant vorgestern? Ich schau mal in meinem Maps Verlauf nach.” Verlockend, gar keine Frage.

Bei der Einrichtung eines Android Smartphones bietet Google auch direkt an, die Google ID anzunehmen oder eine neue zu erstellen. Damit können Nutzer eine zentrales Konto für Apps, Käufe, Verlauf, Backups, Cloud Speicher, Synchronisierung aller Daten etc. nutzen. Und an diesem Punkt setzt /e/ an.

Gestartet per Crowdfunding unter dem Namen eelo, hat man unter dem Namen /e/ einen zentralen Dienst aufgebaut, um die Google Dienste zu ersetzen. Man ist noch in der Beta Phase, doch die sieht bereits gut aus.

Account

Zunächst braucht man einen zentralen Account, welcher dann auf Name@e.email hört. Dieser Account wird als zentrale ID auf ecloud.global angelegt und dient dann zum Login und als E-Mail-Adresse für die NextCloud Instanz. Kostenlos bekommt man 5GB Speicherplatz, gesichert ist der Zugang per Let´sEncrypt Zertifikat.

Account anlegen

NextCloud

Und genau hier ist der interessante Teil: /e/ setzt NextCloud für alle bzw einen großen Teil der Optionen der Google Dienste ein: Datencloud, Kontakte, Kalender, E-Mail. Bisher war es etwas fummelig die Nextcloud in Android einzubinden, doch auch hier hat /e/ eine Lösung.

Android ROM

Denn /e/ hat ein eigenes Android ROM in der Entwicklung und ersetzt alle Google Dienste durch die von der eigenen NextCloud Instanz. Sollte die eine Option nicht können werden andere Alternativen gesucht und eingesetzt.

Stand Mai 2019 wird bisher Android Nougat und Oreo angeboten. An Android Pie wird derzeit gearbeitet, soll aber noch dieses Jahr zur Verfügung stehen.

Beschreibung des ROMs:

  • Die Google-Standardsuchmaschine wird überall entfernt und durch andere Dienste ersetzt.
  • Google Services werden durch microG und alternative Dienste ersetzt.
  • DNS-Einstellungen können auf einem bestimmten Server erzwungen werden.
  • Geolokalisierung nutzt Mozilla Location Services zusätzlich zu GPS.
  • CalDAV/CardDAV Verwaltungs- und Synchronisationsanwendung (DAVDroid) ist vollständig in das Benutzerkonto und die Kalender- und Kontaktanwendung integriert.
  • Google-Server werden nicht mehr verwendet, um die Konnektivität zu überprüfen.
  • Ein neuer Launcher namens “BlissLauncher” wurde entwickelt, um ein attraktives Look & Feel zu bieten. Es enthält eine Reihe von Symbolen, die für das Projekt entwickelt wurden. Es hat Anwendungs-Widget-Unterstützung und verwendet standardmäßig die Suchmaschine /e/.
  • Für Multimedia- und Dateiinhalte wurde ein spezieller Dateisynchronisationsdienst entwickelt. Es kann /e/ Cloud Services Server oder selbst gehostete /e/ Cloud Services verwenden.
  • Der Wetteranbieter ist der LOS-Wetteranbieter, der Daten aus der Open Weather Map verwendet.
  • Der Account Manager wurde so modifiziert, dass er /e/ Benutzerkonten mit einer einzigen Identität unterstützt und somit /e/ E-Mail, /e/ Sync, /e/ Kalender, /e/ Kontakte, /e/ Notizen, /e/ Aufgaben für Benutzer bereitstellt. /e/ Cloud-Server ist entweder unter ecloud.global erreichbar oder wird vom Benutzer selbst gehostet.

Vorinstallierte Open Source Apps:

  • Web-Browser: ein unangepasster Chrom Fork.
  • Mail: ein Fork von K9-Mail für bessere Benutzerfreundlichkeit, einige Bugfixes und Unterstützung für oauth, mit OpenKeyChain für PGP-Verschlüsselung.
  • SMS: Fork von QKSMS
  • Kamera: OpenCamera
  • Dialer: Standard Android Dialer Anwendung
  • Kalender: ein Teil des Etar-Kalenders, der Abstürze mit Kalendereinladungen behebt.
  • Kontakt: Standard Android Kontaktanwendung
  • Uhr: Fork der Android Uhranwendung
  • Galerie: Standard Android Anwendung
  • Datei-Manager: Android-Anwendung
  • Tonaufzeichnung: Standard LineageOS
  • Rechner: Standard Android Taschenrechner
  • Tastatur: Standard Android Tastatur
  • Android Application Installer ist /e/ Application Installer
  • Maps: MagicEarth
  • Wetter: Fork von GoodWeather, Daten von Open Weather Map
  • Instant Messaging: Telegram
  • PDF Reader: MuPDF
  • Notizen: Fork von NextCloud Notizen
  • Aufgaben: OpenTasks

Geräte – Installation

Es gibt eine Liste der unterstützten Geräte. Die Geräte benötigen einen geöffneten Bootloader und weitere Voraussetzungen und eine Installationsanleitung findet ihr im jeweiligen Thread der Geräte. Bei den meisten Geräten wird noch ein PC mit ADB und oder Heimdall benötigt.

Was 2019 noch geplant ist

  • Einführung weiterer Pro-Privacy-Funktionen (VPN….)
  • Möglichkeit, die meisten vorinstallierten Anwendungen zu deinstallieren.
  • Hinzufügen mehrerer Benutzerprofile, um die Auswahl der Standardanwendungen zu beeinflussen, die während des Erstbenutzungsassistenten installiert wurden.
  • Progressive Web Apps zum Anwendungs-Repository hinzufügen und entsprechende Google-freie SDKs für App-Publisher.

Vielleicht interessiert Dich auch: