Start App Interview mit der Membrain GmbH: BlackBerry und Membrain geben Zusammenarbeit bekannt

Interview mit der Membrain GmbH: BlackBerry und Membrain geben Zusammenarbeit bekannt

von Pascal Grote

 

Membrain GmbH

Membrain GmbH

 

In der vergangenen Woche haben BlackBerry und die Membrain GmbH bekannt gegeben, dass sie gemeinsam an der Umsetzung und sicheren Anbindung von Business Apps für ERP- und SAP-Umgebungen in Unternehmen arbeiten, womit der Fokus von und für BlackBerry einmal mehr klarer wird. Obschon BlackBerry CEO John Chen keinen Hehl daraus gemacht hat, dass die Zukunft des Unternehmens klar den Businesskunden gewidmet wird, sind es Pressemeldungen wie diese, welche den Worten erkennbare Taten folgen lassen.

Neben den eigenen Lösungen, vom Smartphonebetriebssystem BlackBerry 10 bis zur EMM-Umgebung BES12, stellen Kooperationen zur Anbindung „externer“ Unternehmenssoftware einen zunehmend wichtigen Schritt dar, um Unternehmenskunden einen entsprechenden Anreiz bieten zu können. Zwar obliegt es jedem Unternehmen selbst, eigene Apps zu entwickeln und mit diesen den gewagten Schritt zwischen dem eigenen Netzwerk und den im Unternehmen genutzten Smartphones bzw. Tablets zu erarbeiten, doch liegt meist hier die größte Schwierigkeit. Die Schnittstelle zum eigenen Netzwerk bzw. vielmehr der jeweiligen Software bedarf erheblichen Arbeitseinsatz, bevor sie voll funktionsfähig ist und zufriedenstellend arbeitet. Hier kommt die Membrain GmbH als neuer Partner ins Spiel, die die Schnittstellenprogrammierung für gewisse Softwareanwendungen mit ihrem sogenannten “MembrainRTC-Server” (RealTimeConnector) seit mehr als 10 Jahren vernachlässigbar machen.

Der MembrainRTC-Server dient hierbei als virtueller Server zur Kommunikation unter anderem zwischen SAP, Oracle und Microsoft Dynamics Umgebungen bzw. Datenbanken auf der einen und den jeweiligen Smartphones bzw. entsprechenden Apps auf der anderen Seite.

 

Beispielapp der Membrain GmbH

Beispielapp der Membrain GmbH

Warum vor allem BES12 die Nutzung des MembrainRTC-Server so einfach macht und wie man sich die Umsetzung vorstellen muss, lest ihr in unserem nachfolgenden Interview mit Dr. Nikolaos Karatsioras, seines Zeichens Head of Marketing der Membrain GmbH:

 

Wir würden gerne erfahren, wie es zu der Zusammenarbeit gekommen ist. Gab es früher bereits Anknüpfungspunkte‎?

Über einen gemeinsamen Kunden wurde BlackBerry vor etwa einem halben Jahr auf uns aufmerksam. Bald darauf erfolgte der Kontakt zwischen unserem Managing Director und BlackBerrys First Line Management. Pünktlich zur CeBIT 2015 verkündeten beide Unternehmen ihre Partnerschaft.

Wie hat sich die bisherige Zusammenarbeit mit BlackBerry seitdem gestaltet?

Gemeinsam mit BlackBerry-Partnern arbeiten wir an Kundenprojekten. Wir haben zu Beginn von einem BlackBerry-Entwickler ein mehrtägiges Coaching bei uns vor Ort erhalten, mehr war dank unserer langjährigen Erfahrung nicht notwendig.

Auf welcher Programmieroberfläche ‎werden die Apps für BlackBerry 10 entwickelt?

Die Apps werden auf Cordova entwickelt.

Waren/sind damit größere Anpassungen an der Infrastruktur/MembrainRTC Server notwendig?

Für die Integration des BES12 in die Architektur des Membrain-RTC-Servers sind keine größeren Anpassungen nötig. Das gilt für beide Seiten und unterstreicht die Einmaligkeit dieser Kombination.

Wann kann der Kunde mit dem fertigen Produkt rechnen?

Die ersten Apps für ein BlackBerry haben wir vor etwa einem halben Jahr erfolgreich bei Kunden implementiert, u.a. für Bestellanforderungen (BANF), Anlagenspiegel (SAP FI) und Bestandsabfragen (SAP WM / MM). Diese Apps sind verfügbar und können jederzeit in Projekten eingesetzt werden. Dank der langjährigen Expertise auf beiden Seiten ist eine App in nur wenigen Tagen erstellt.

Und über welchen Weg werden die Apps dann auf die Smartphones der Kunden geladen?

Das Deployment mit dem BES 12 ist völlig unkompliziert. Wir laden unsere App auf den BES 12 hoch. Von dort aus findet der Rollout auf die Endgeräte statt. Der BES 12 kümmert sich anschließend automatisch um das Einspielen der Updates. Einfacher geht’s nicht.

Das freut uns zu hören, gönnen wir die letzte Frage unserer Consumer-Community. Welche BlackBerry Produkte nutzt Membrain denn selbst?

Wir nutzen BlackBerry Z30, BlackBerry Classic und das BlackBerry Q10.

 

Wir danken Herrn Dr. Nikolaos Karatsioras für das Interview und hoffen, euch ein paar interessante Einblicke in ein spannendes Thema vermittelt zu haben.

Mehr Informationen zur Membrain GmbH findet ihr hier:

www.membrain-it.com

Zur Forumsdiskussion

Vielleicht interessiert Dich auch:

Lasse einen Kommentar da

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen