WhatsApp schaltet Videotelefonie frei

  • By
  • Published
  • 2 mins read

WhatsApp führt neben Chats, Gruppen, VoIP nun auch Videoanrufe ein. Und das Ende-zu-Ende verschlüsselt.

Auf iOS und Android war die Funktion schon vorhanden, Windows Nutzer erhalten seit heute ein Update. In den kommenden Tagen werden alle Clients serverseitig freigeschaltet.

Das ist natürlich schon sehr verlockend: Eine kostenlose App für die komplette plattformübergreifende Kommunikation und alles Ende-zu-Ende verschlüsselt.
Kostenlos ist es nicht ganz. Der Mutterkonzern Facebook wollte die Metadaten zum Schalten von personenenbezogener Werbung (Haupteinnahmequelle) nutzen. Dazu sollten Metadaten zwischen WhatsApp und Facebook ausgetauscht werden, ohne dass Nutzer effektiv dagegen etwas unternehmen können. Dies hat einige Datenschützer aus mehreren Ländern zu einer öffentlichen ablehnenden Haltung gebracht. Nun wolle Facebook das erst einmal mit der Rechtsabteilung prüfen und hat den Datenaustausch eingestellt. Fragt sich nur wie lange.

Nun stellt sich als BlackBerry Nutzer die Frage: Warum noch für BBM Enterprise zahlen (wenn man an eine Lizenz kommt)?
Im privaten Bereich wird dieser Schritt von WhatsApp weiter am geringen Marktanteil des BBMs nagen. Und im beruflichen Umfeld sollen Firmen bald mit den Kunden direkt kommunizieren können. Dies soll auch zur Finanzierung des Dienstes genutzt werden.
BBM Enterprise macht durchaus Sinn: Ende-zu-Ende verschlüsselt, man braucht keine Telefonnummer zur Registrierung/Nutzung und verteilbar/verwaltbar über MDM.

Forumsdiskussion

WhatsApp Messenger
WhatsApp Messenger
Entwickler: Unbekannt
Preis: Kostenlos
‎WhatsApp Messenger
‎WhatsApp Messenger
Entwickler: WhatsApp Inc.
Preis: Kostenlos
  • ‎WhatsApp Messenger Screenshot
  • ‎WhatsApp Messenger Screenshot
  • ‎WhatsApp Messenger Screenshot
  • ‎WhatsApp Messenger Screenshot
  • ‎WhatsApp Messenger Screenshot
WhatsApp Old
WhatsApp Old
Entwickler: WhatsApp Inc.
Preis: Kostenlos

Schreibe einen Kommentar