Start App BlackBerry Digital Workplace für BYOC | Alternative mit Samsung

BlackBerry Digital Workplace für BYOC | Alternative mit Samsung

von Ben Witt
0 Kommentare

Ihr sucht eine Thin Client Lösung für BYOC (Bring Your Own Computer)? Dann hat BlackBerry ein nettes Paket zusammengestellt.

BlackBerry Digital Workplace

Das Paket besteht aus den Lösungen:

  • BlackBerry UEM
    Zentrale Verwaltung der Endpunkte und Durchsetzung von Richtlinien wie DLP (Data Loss Prevention).
  • BlackBerry Dynamics
    Container für geschäftliche Daten, Browser sowie Abrufen von E-Mails, Kalender, Kontakten und Netzlaufwerken.
  • BlackBerry Cylance
    Endpoint Security.
  • Awingu
    VDI per HTML Stream.

Da die gesamte Lösung auf BlackBerry Dynamics basiert, wird keine VPN Lösung auf den Rechnern benötigt, da der Dynamics Container eine eigene verschlüsselte Verbindung aufbaut.
Via BlackBerry UEM werden IT-Richtlinien verteilt, welche zum Beispiel das Kopieren aus Dynamics in eine private App unterbinden (DLP).
Den Schutz des Rechners übernimmt Cylance. Eine Sicherheitslösung, welche Blackberry aufgekauft hat und mit einer sehr intelligenten Lösung arbeitet (AI will ich nicht nutzen, das ist Marketingsprech für einen sehr guten Algorithmus).
Man braucht oder möchte einen virtuellen Desktop? Dann kann Awingu diesen sicher in Dynamics anbieten. Die Lösung ersetzt einen Citrix Receiver und streamt per HTML unter anderem einen Desktop.

Bilder sagen mehr als 1.000 Worte:

Alternative: Samsung

Nehmen wir einmal an, dass ein BlackBerry UEM schon im Einsatz ist, kann man einen Desktop auch relativ einfach mit einem verwalteten Samsung Smartphone realisieren. Denn diese bieten auch einen Desktopmodus an: Entweder per Kabel an einen MacOS oder Windows 10 Rechner oder einfach Monitor und Pheripherie anschließen.

Der Unterschied liegt in der Verwaltung: Bei dieser Alternative ist das Smartphone komplett in der Verwaltung. Nutzt man DeX on PC ist dieser komplett unverwaltet, durch die IT-Richtlinien bzgl Android Enterprise und KNOX sind die geschäftlichen Daten aber geschützt.

Man kann nun entweder die nativen Samsung E-Mail App und Chrome nutzen oder aber auch auf Dynamics, also BlackBerry Work und Access setzen. Da Awingu die Rechenarbeit auf dem Server übernimmt, muss man nur einen HTML5 fähigen Browser auf einem mobilen Gerät nutzen, um einen VDI zu realisieren. Salopp: Kann der Browser ein YouTube Video ohne Zucken abspielen, funktioniert auch Awingu.

Review: Samsung Galaxy S10 DeX on PC

Android 10 sollte auch einen eigenen Desktopmodus erhalten, doch dieser ist bisher nicht in den Services freigegeben. Leider kann ich hier keinen Zeitplan nennen. Huawei hat auch noch eine eigene Lösung, neue Geräte haben aber keine Google Play Dienste Zertifizierung und damit keine Basis für Android Enterprise.

Vielleicht interessiert Dich auch: