Start App Videokonferenzsysteme Kurztest der Berliner Datenschutzbeauftragten: Viele fallen durch!

Videokonferenzsysteme Kurztest der Berliner Datenschutzbeauftragten: Viele fallen durch!

von Ben Witt

Die Berliner Datenschutzbeauftragte Maja Smoltczyk hat mehrere Videokonferenzsystemen einem Kurztest unterzogen und empfiehlt keinen der führenden Anbieter wie Google Meet, GoToMeeting, Cisco WebEx, Microsoft (Skype und Teams) und Zoom.

Angemerkt wurde auch, dass man im Falle von Jitsi nicht die App aus dem Google Play Store verwenden sollte, da diese Trackingmechanismen nutzt. Daher sollte man auf die freie Variante aus dem F-Droid Store nutzen.

2020-BlnBDI-Hinweise_Berliner_Verantwortliche_zu_Anbietern_Videokonferenz-Dienste

Vielleicht interessiert Dich auch:

Lasse einen Kommentar da

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen