Start News Google strafft Zeitplan für Android OEMs: Ab Februar 2020 neue Geräte nur noch mit Android 10

Google strafft Zeitplan für Android OEMs: Ab Februar 2020 neue Geräte nur noch mit Android 10

von Ben Witt
0 Kommentare

Google hatte mehrere Maßnahmen angekündigt, um der Defragmentierung der einzelnen Android Versionen zu verringern. Neben Project Treble wird nun laut XDA der Zeitrahmen für Hersteller gestrafft: Google zertifiziert neue Geräte für die Nutzung von GMS (Google Mobile Services) und bis zum 31.Januar 2020 sind neue Geräte mit Android 9 (Pie9) noch zugelassen, danach nur noch Android 10 Geräte.

Ohne eine GMS Zertifizierung laufen auf den Geräten keinerlei Google Dienste wie Play Store, Android Enterprise, Google Pay usw. Für eine Zertifizierung müssen OEMs die Software-Builds für jedes Gerät zur Genehmigung seitens Google vorlegen. Die Builds müssen dabei die Anforderungen mehrerer Punkte erfüllen: Compatibility Definition Document (CDD), GMS Requirements Document, Compatibility Test Suite (CTS), Vendor Test Suite (VTS) und der Google Test Suite (GTS).  Diese Tests brauchen dementsprechend ihre Zeit.

Updates für Android 9 wird es bis zum Launch von Android 11 geben, welches im August / September 2020 zur Verfügung stehen wird. Ausgenommen sind Security Updates.

Vielleicht interessiert Dich auch: